Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Düschenhofer Wald

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1952 - 1964
Herkunft des Namens: unbekannt
Grubenfeldgröße: unbekannt

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.) Düschenhofer Wald (Carl Funke IV)
Ja
4,50m
676m
1956-1973
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

1952 1.12. Inbetriebnahme Stollenbetrieb Nr. 1, 216 t
1954 Stilllegung Stollenbetrieb Nr. 1, Inbetriebnahme Stollenbetrieb Nr. 2
1956 12578 t, 52 B
1957 Stilllegung des Stollenbetriebes Nr. 2, Inbetriebnahme der Kleinzeche Nr. 3: fast seigerer Schacht im stehenden Flöz Mausegatt (Rasenhängebank: +160 m NN), Ort 2 = 60 m(+100 m NN), Kohlen über Tage mit Lastwagen nach Carl Funke
1960 ca. 25000 t, 60 B
1961 Übernahme durch Carl Funke, aber weiter eigener Betrieb
1964 Stilllegung