Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Ewald | volksmündl. auch "Elend"

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1872 - 2001
Herkunft des Namens: Nach dem Industriellen "Ewald Hilger" Quellenhinweis Quellentitel 2. S.820
Grubenfeldgröße: 14,9 km²

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.) Ewald I
Ja
5,02m
932m
1872-1998
2.) Ewald II
Ja
5,00m
967m
1888-2000
3.) Ewald III
Nein
4,06m
1308m
1895-1998
4.) Ewald IV
Nein
4,60m
971m
1895-2000
5.) Ewald V
Nein
5,00m
1377m
1907-2000
6.) Ewald VI
Nein
6,00m
1271m
1911-2000
7.) Ewald VII
Ja
7,20m
1056m
1949-2000
8.) Emschermulde I (Graf Bismarck X)
Nein
7,00m
1176m
1972-2000
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

1872 15.03.: Teufbeginn Schacht I
1873 Schacht I erreicht das Karbon bei 297,4 m
1876 Förderbeginn
1888 Teufbeginn Schacht II
1890 Schacht II erreicht Karbon bei 300m
1892 Schacht II in Förderung, Schacht I wird Wetterschacht
1895 Teufbeginn III/IV
1896 Schacht III erreicht Karbon bei 328m
1897 Anlage III/IV Förderbeginn Schacht III
1898 Teufeinstellung Schacht IV
1902 Seilriß und Absturz der Förderkörbe
1907 Teufbeginn Schacht V
1908 Schacht V erreicht Karbon bei 291m
1909 Schacht V als Wetterschacht in Betrieb
1910 Einsatz von Schüttelrutschen und Bändern
1911 Teufbeginn Schacht VI
1913 Schacht VI bis 2. Sohle in Betrieb
1923 16.10. Seilriß 3 Tote
1928 Umbau Schacht II, Schacht V kurzzeitg Förderschacht
1940 Teufbeginn Schacht VII zwischen 700mS und 800mS
1949 Teufbeginn Schacht VII von übertage
1950 Schacht VII erreicht Karbon bei 297m
1955 Schacht VII in Förderung
1959 Schacht I wird Wetterschacht
1969 Anlage wird Kokskohlenzeche
1971 14.12. Strebbruch 7 Tote
1972 Umbenennung Graf Bismarck X in Emschermulde I, Verfüllung wird ausgeräumt
1974 1.10. Übernahme Zeche Recklinghausen
1989 Zum 01.01. werden die Bergwerke Ewald und Schlägel & Eisen zum Verbundbergwerk Ewald/Schägel & Eisen zusammengelegt
1997 Zum 01.04. werden die Bergwerke Hugo/Consolidation und Ewald/Schlägel & Eisen zum Bergwerk Ewald-Hugo zusammengelegt
2000 30.04. Stilllegung