Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Glückauf Tiefbau

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1925
Herkunft des Namens: Glauben an gutes Gelingen durch Namensgebung "Glückauf" und durch den Übergang zum Tiefbau "Tiefbau" Quellenhinweis Quellentitel 2. S.818-819
Grubenfeldgröße: unbekannt

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.) Gotthelf
Nein
2,22x6,68
290m
2.) Giesbert
Nein
2,5x7,5
340m
3.) Traugott
Nein
2,52x4,42
500m
4.) Paula
Nein
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

vor 1891 schon in Betrieb Schächte Gotthelf, Giesbert, Traugott und Paula in Betrieb
1893 Fahrkunst in Schacht Traugott noch in Betrieb, Schacht Giesbert geht zu Bruch, Schacht Paula wird aufgegeben
1919 Förderrückgang, da die Betriebsanlagen veraltert
1925 30.9. Stilllegung und Abbruch der Tagesanlagen. Kokerei bis 1930 noch in Betrieb