Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Glückaufsegen | Glückauf Segen | Glück auf Segen | Glückaufs Segen

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1926
Herkunft des Namens: Glauben an gutes Gelingen durch Namensgebung "Glückauf Segen" Quellenhinweis Quellentitel 2. S.818
Grubenfeldgröße: unbekannt

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.) Glückaufsegen I (Felicitas)
Nein
  1902-
2.) Glückaufsegen II (Crone)
Nein
     
3.) Glückaufsegen III (Franz)
Nein
     
4.) Glückaufsegen IV (Marianne)
Nein
     
5.) Glückaufsegen V (Glückaufsegen)
Nein
     
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

vor 1837 schon Stollenbergbau
1837 Teufbeginn Schacht Ephorus
1840 Übergang auf Tiefbau, Tieferteufen Schacht Ephorus, Teufbeginn Wasserhaltungsschacht Glückaufsegen
1842 Förderbeginn
1868 Stilllegung wegen geringer Vorräte und fehlendem Bahnanschluss
1908 1.11. Neugründung aus Glückaufsegen 1 (vorm. Ver. Felicitas), Glückaufsegen 2 (Crone), Glückaufsegen 3 (Franz), Glückaufsegen 4 (Marianne), Glückaufsegen 5 (Glückaufsegen)
1909 Glückaufsegen 2: Förderschacht geht zu Bruch
1916 Glückaufsegen 2: Verfüllung des alten Schacht I und Neuabteufung
1918 Glückaufsegen 2: Schacht in Förderung
1920 Teufen Wetterschacht III
1929 Wetterschacht III in Betrieb
1926 15.5. Stilllegung