Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Massener Tiefbau | Massen

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1926
Herkunft des Namens: Nach Ortsnamen "Dortmund-Massen" und durch den Übergang zum Tiefbau "Tiefbau" Quellenhinweis Quellentitel 2. S.819
Grubenfeldgröße: 1.Mai 1876 21.678.700,97 m² durch Begradigung der östliche Markscheide durch Tausch am 21.August 1873 21.377.770,21 m². Am 30.Juni 1915 Ankauf des 1.532.543 m² großen neugebildeten Grubenfeld Buderus

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.) Massen I (Carl)
Nein
5,00m
400m
1854-
2.) Massen II
Nein
5,00m
553m
1854-
3.) Asseln I (Courl I)
Nein
5,00m
401m
1855-1982
4.) Asseln II (Courl II)
Nein
5,90m
401m
1855-1982
5.) Massen III
Nein
5,50m
382m
1895-
6.) Massen IV
Nein
4,00m
240m
1900-
7.) Massen V
Nein
1924-
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Angaben zu den Schächten:
S. I Ø 4,54x4,71m bei einer Teufe (1935)=384,4m in Betrieb seit 1859
S. II Ø 5x4,5m bei einer Teufe (1935)=553,6m in Betrieb seit 1859
S. III Ø 5,5m bei einer Teufe (1935)=365,2m in Betrieb seit 1895
S. IV Ø 4m bei einer Teufe (1935)=224,6m in Betrieb seit 1895

Geschichtliche Entwicklung:

1854 Teufbeginn Schacht I (Carl) und II zur Wasserhaltung
1856 Teufbeginn Schacht Asseln I und Asseln II
1857 Massen I/II erreichen Karbon bei 72m
1858 Asseln I/II erreichen Karbon bei 172m
1859 Massenschächte Förderaufnahme, Asseln I/II Eigenbedarfsförderung
1860 26.3. Schlagwetter 5 Tote, 6.8. Schlagwetter 4 Tote
1861 Förderbeginn
1863 Umbenennung Asseln I/II in Courl
1864 Starke Wasserzuflüsse Förderung wird zeitweise eingestellt
1865 Sümpfen 2.9. Schlagwetter 4 Tote
1870 17.3. Schlagwetter 7 Tote
1871 Anlage Courl wird veräussert und selbstständig
1872 Wetteröfen werden durch Lüfter ersetzt
1874 hohe Wasserzuflüsse, ein Feldteil wird abgedämmt
1883 19.9. Schlagwetter 16 Tote
1890 Förderkorbabsturz Schacht I, 2 Wochen Förderausfall, 12.10. Brand übertage, Schacht I und Seperation (Aufbereitung) werden schwer beschädigt, 7 Wochen Fördereinstellung
1895 Teufbeginn Schacht III
1896 Schacht III erreicht Karbon bei 105m
1897 Schacht III Förderbeginn
1900 Teufbeginn Wetterschacht IV
1901 Schacht IV erreicht Karbon bei 125m
1905 Förderseilbahn zwischen III und I/II
1924 Teufbeginn Schacht V
1926
1.1. Stilllegung, Abgabe Feldesteile an Alter Hellweg