Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Pluto | bis 1859 St. Nicolaus

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1860 - 1976
Herkunft des Namens: Nach mythischen Sagengestalten, hier nach Pluto (Gott der Unterwelt) "Pluto" Quellenhinweis Quellentitel 2. S.821 - Pers. Anm.: Eine Benennung nach dem Gestirn ist nicht möglich, da der Planet Pluto erst 1930 entdeckt wurde. 2006 wurde diesem aber der Planetenstatus aberkannt.
Grubenfeldgröße: 8.2 Mio m²

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.) Pluto I (Thies)
Nein
6,00m
720m
1857-1963
2.) Pluto II (Wilhelm)
Nein
4,70m
1002m
1873-1993
3.) Pluto III
Ja
-
882m
1893-1993
4.) Pluto IV
Nein
5,60m
841m
1899-1982
5.) Pluto V
Nein
6,00m
700m
1906-1977
6.) Pluto VI
Nein
6,00m
603m
1906-1962
7.) Pluto VII
Nein
6,20m
835m
1913-1991
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

1859 Entstanden aus St. Nicolaus, Schacht I (Thies) in Abteufung
1860 Förderaufnahme. 17.08.:Eröffnung der Grubenanschlussbahn zum Bahnhof Gelsenkirchen und Herne-Bochum
1863 Aufstellung Wetterofen
1871 Aufstellung Ventilator
1873 Teufbeginn Schacht II (Wilhelm)
1875 Förderaufnahme, Teufbeginn Wetterschacht (später Schacht VI), Karbon erreicht bei 142m
1876 Wetterschacht in Betrieb, Wetterofen auf Wettersohle
1882 10.5. Schlagwetter 65 Tote
1888 Schacht I Wasserhaltungsdefekt, Schacht abgesoffen
1892 7.8. Brand übertage (Wäsche und Verladung)
1893 Teufbeginn Wetterschacht III
1897 17.3. Kohlenstaubexplosion 8 Tote
Zur Ersäufung wir ein Teil des Dorneburger Mühlenbaches in den abgedämmten Feldesteil geführt
1899 Teufbeginn Schacht IV
1901 Förderaufnahme Schacht IV
1906 Teufbeginn Schacht VI
1907 Schacht VI erreicht Karbon bei 146m
1908 Förderaufnahme Schacht VI
1910 Fördereinstellung Schacht I
1911 Schacht I wird verfüllt und neugeteuft
1912 Schacht I wieder in Betrieb
1913 Teufbeginn Schacht VII
1917 Sprengstoff- und Kohlenstaubexplosion 14 Tote
1918 Schacht VII Förderaufnahme, Schacht II wird Wetterschacht
1927 Fördereinstellung auf Thies, Grubenfeld an Wilhelm, Abbruch der Tagesanlagen
1931 Übernahme Grubenfeld Alma von Rheinelbe-Alma
1941 23.10. Explosion auf Kokerei 9 Tote
1943 Verfüllung Schacht III
1947 Neuteufung Schacht III
1954 Förderaufnahme Zentralschacht III
1960 Schacht IV wird Wetterschacht
1963 Schacht Thies wird verfüllt
1964 Schacht VI wird aufgegeben
1970 Anstehende Kohlevorräte von 45,5 Mio t in 13 bauwürdigen Flözen
1971 Bildung einer Werksdirektion mit Consolidation
1976 31.3. Fördereinstellung, Baufeld und Schächte zu Consolidation

Sankt Nicolaus

1856 Teufen eines 1.6m (?) tiefen Erkundungsschachtes
1857 Teufbeginn Schacht Thies (Schacht I) im Feld Sankt Nicolaus
1859 Umbenennung in Pluto


Die von mir erstellten 3D-Animationen

Schacht Pluto III - Wilhelm