Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Adler

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1930
Herkunft des Namens: Nach der Bergwerksgesellschaft Adler mbH
Grubenfeldgröße: 9,3 km²
Ortslage: Essen-Kupferdreh

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.)
Adler I
Nein
3,70m
304m
1906-1980
2.)
Adler II (Petersburg II)
Nein
2,80m
138m
1909-1930
3.)
Adler III (Petersburg I)
Nein
1910-1930
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

1906 Konsolidation der Gewerkschaften Carl Hugo, Ver. Caroline, Concordia, Joseph, Josephine, Ver. Petersburg und Trompette und mehrerer Stollenbetriebe (z.B. Huf & Huferbank) zu Adler. Teufbeginn seigerer Förderschacht I und tonnlägiger Wetterschacht II
1907 Teufen zweier tonnlägiger Schächte
1908 Förderbeginn Schacht I, Fördereinstellung der tonnlägigen Schächte
1909 Aufwältigen des Schachtes Petersburg II als Wetterschacht II
1910 Aufwältigen des Schachtes Petersburg I als Schacht III
1925 1.8.-15.11. Betriebseinstellung wegen Weltwirtschaftskrise
1927 Wassereinbruch aus der stillgelegten Zeche Victoria, 6 Monate sümpfen
1929 Erwerb durch Heinrich
1930 1.9. Stilllegung, 15.12. Aufgabe der Wasserhaltung, Abdecken der Schächte I-II-III