Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Alma | bis 1873 Neu Uerdingen

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1877 ->>
Herkunft des Namens: Nach der Schlacht am 20.09.1854 bei dem Fluss Alma auf der Krim
Grubenfeldgröße:
3,5 km²
Ortslage: Gelsenkirchen-Ückendorf

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.)
Alma I (Neu Uerdingen)
Nein
5,0m
533m
1871-1970
2.)
Alma II
Nein
4,0m
613m
1872-1935
3.) Alma III
Nein
4,50m
599m
1898-1974
4.) Alma IV
Nein
3,25m
430m
1905-1930
5.) Alma V
Nein
6,00m
1000m
1907-1980
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

1873 Umbenennung von Neu-Uerdingen, Berechtsame: 3,5 km² (= 3,5 Normalfelder), Sch. 1: 2. S. = 184 m (-128 m), 3. S. = 211 m (-155 m), 4. S. = 240 m(-184 m), Teufbeginn Wetterschacht 2 und Durchschlag mit 1. S. = 151 m
1874 Wetterschacht 2 in Betrieb
1877 12.7. Schlagwetterexplosion (3 T), 27.10. Konsolidierung zu Ver. Rheinelbe & Alma