Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

DeWendel | ab 1937 Heinrich Robert

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1901 - 1937
Herkunft des Namens: Nach Besitzer- oder Eigentümernamen "DeWendel" einem französischen Unternehmen benannt
Grubenfeldgröße: unbekannt

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.)
DeWendel I (Heinrich)
Ja
5,80m
1114m
1901-
2.)
DeWendel II (Robert)
Ja
5,80m
1103m
1901-
3.)
DeWendel III (Franz)
Nein
6,20m
1075m
1922-2002
4.)
DeWendel IV (Humbert)
Nein
5,85m
1054m
1927-2001
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

1901 Teufbeginn Schächte I/II (Heinrich/Robert)
1902 Schacht I erreicht Karbon bei 562m
1904 Schacht II bis 1. Sohle. Eigenbedarfsförderung
1906 regelmäßiger Förderbeginn
1922 Teufbeginn Schacht III (Franz)
1924 Schacht III erreicht Karbon bei 611m
1926 27.11. Schlagwetter 11 Tote
1927 Teufbeginn Schacht IV (Humbert) 1.3. Schlagwetter 4 Tote
1928 Schacht III Förderaufnahme
1929 Schacht IV erreicht Karbon bei 595m 4.8. Schlagwetter 3 Tote
1930 Schacht IV als Wetterschacht in Betrieb
1932 Betriebseinstellung auf Schacht III und IV
1934 Wiederinbetriebnahme III und IV
1937 Umbenennung in Heinrich Robert