Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Fürst Hardenberg | Ver. Fürst Hardenberg | Ver. Stein & Hardenberg

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1872 - 1960 ->
Herkunft des Namens: Nach Personen (Amtsinhabern) die sich besonders um den Bergbau verdient gemacht haben "Fürst Hardenberg" Quellenhinweis Quellentitel 2. S.821
Grubenfeldgröße: unbekannt
Standort:
Dortmund Lindenhorst

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.) Fürst Hardenberg I
Ja
4,75m
588m
1872-1983
2.)
Fürst Hardenberg II
Nein
6,00m
926m
1897-1989
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

1872 Teufbeginn Schacht I
1873 28.9. Absturz Teufbühne 8 Tote
1874 Schacht erreicht Karbon bei 170m
1881 Konsolidation zu Ver. Stein & Hardenberg
1897 Teufbeginn Schacht II
1945 Trennung in Minister Stein und in Fürst Hardenberg
1950 Abgabe Schacht VI (Ernst Brandi) an Minister Stein
1960 1.1. Übernahme durch Minister Stein 19.8. Fördereinstellung

Förderung:

  Fürst Hardenberg in Tonnen
1882 119969
1883 160555
1884 135311
1885 125152
1886 109136
1887 110344
1888 ?
1889 ?
1890 ?
1891 ?
1892 ?
1893 ?
1894 ?
1895 ?
1896 ?
1897 ?
1898 231810
1899 232686
1900 258758
1901 250158
1902 250240
1903 253650
1904 271090