Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Sälzer Amalie - Wolfsbank

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1960 - 1962 zu Amalie
Herkunft des Namens: unbekannt
Grubenfeldgröße: unbekannt

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.)
Amalie
Nein
3,96x5,38
996m
1850-
2.)
Marie
Nein
995m
1904-
3.)
Barbara
Nein
6,50m
1195m
1954-
4.)
Huyssen
Nein
854m
5.)
Schmits
Nein
625m
-1961
6.) Wolfsbank II
Nein
5,00m
766m
1850-1966
7.) Wolfsbank III
Nein
777m
1901-1966
8.) Helene
Nein
5,50m
996m
1870-
9.) Carolus Magnus I
Nein
3,30m
556m
1864-1962
10.) Christian Levin I
Nein
4,25x4,77
445m
1854-
11.) Christian Levin II
Nein
778m
1919-
12.) Neu-Cöln I
Nein
3,16x3,91
427m
1845-1961
13.) Neu-Cöln II
Nein
3,5m
210m
1922-1961
14.) Neu-Cöln Nebenschacht
Nein
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

1960 1.1. entstanden durch Verbund von Sälzer-Amalie und Wolfsbank, Berechtsame: einschließlich Helene 19,9 km², Anlagen-.
Amalie: Förderanlage Amalie/Marie (bis 9. S. = 975 m[-916 m] = Hauptfördersohle), Barbara (bis 10. S. = 1185 m[-1127 m, 1200 mS]), Förderung der Eß- und Magerkohlen von Sälzer-Amalie, Christian Levin, Wolfsbank und Helene, Brikettfabrik,
Huyssen: Huyssen (bis 11. S. 808 m[-731 m])/Schmits (bis 10. S. = 685 m [608 m]), Wolfsbank: Sch. 2 (bis 7. S. 756 m[-702 m, 750 mS])/Sch. 3 (bis 8. S. = 975 m [-921 m]), Förderung der Fettkohlen auf Helene, Kokerei,
Carolus Magnus: 1 (bis 10. S. = 887 m),
Christian Levin-. 1/2 (bis 8. S. = 975 m[-936 m]), Wetterschacht Levin bis 6. S., Neu-Cöln: Sch. 1 (bis 6. S. = 520 m[-478 m]/Nebenschacht ab 6. S. bis 7. S. = 750 m [-711 m])/Sch. 2 (bis 2. S. = 214 m[-171 m])
1961 im gleichen Jahr und nachfolgend Aufgabe und Verfüllung der Schächte Neu-Cöln 1/2 und Schmits
1962 1.10. Aufgabe Schacht Carolus Magnus 1, Umbenennung in Amalie