Fördergerüste im Ruhrgebiet | Schachtanlagen | Zeche | Bergwerk | Schachtanlage | Grube | Pütt | Fördergerüst | Schachtgerüst | Steinkohle | Ruhrpott | Zechen | Schacht | Ruhrrevier | Revier | Kohle | Förderturm | Aufbereitung | Grube | Bergbau

Waltrop | 1905 bis 1925 Berginspektion 4

<<< zurück
nächste
>>>
Status: 1905 - 1979
Herkunft des Namens: Nach Ortsnamen "Waltrop" Quellenhinweis Quellentitel 2. S.819
Grubenfeldgröße: unbekannt

Schachtbezeichnung
E
F
Ø
T
 -
1.)
Waltrop I
Nein
5,80m
814m
1903-1993
2.)
Waltrop II
Nein
5,80m
818m
1903-1993
3.)
Waltrop III
Nein
6,50m
1035m
1956-1992
E=Erhalten, F=Foto, Ø=Durchmesser, T=Teufe,  - =Abteufbeginn/Verfüllung

Geschichtliche Entwicklung:

1903 Teufbeginn Schächte I/II
1904 Schächte erreichen Karbon bei 500m und 505m
1905 Bahnanschluss, erste Kohlenförderung
1907 regelmäßige Förderaufnahme
1909 21.2. Wassereinbruch Grube säuft ab, Sümpfen
1913 Wiederinbetriebnahme nach Einbau stärkere Pumpen
1945 Kriegsschäden
1956 Teufbeginn Schacht III
1978 Bildung einer Werksdirekton mit Minister Achenbach
1979 30.6. Stilllegung Schächte bleiben offen